Charles & Ray Eames

  • Geboren 1907 in St. Louis, Missouri, Vereinigte Staaten / Sacramento, Kalifornien, Vereinigte Staaten
  • Gestorben 1978 in St. Louis, Missouri, Vereinigte Staaten / St. Louis, Missouri, Vereinigte Staaten

Charles Eames studierte kurzzeitig Architektur an der Washington University in St. Louis und eröffnete 1930 ein Architekturbüro. Ray kam 1933 nach New York, wo sie die Hans Hofmann School besuchte. Sie gehörte zur ersten Generation abstrakter Expressionisten. 1940 lernten die beiden sich an der Cranbrook Academy of Art in Michigan kennen, wo Charles das Institut für Industriedesign leitete. Nach ihrer Hochzeit 1941 zogen sie nach Los Angeles.

1940 führten Charles Eames und Eero Saarinen (1910–1961) erste Experimente mit verformtem Sperrholz durch – und gewannen noch im selben Jahr den Wettbewerb Organic Design in Home Furnishings, den das Museum of Modern Art ausrichtete. Anschließend beauftragte die US Navy sie mit der Herstellung von Sperrholztragen und Beinschienen. Die Anwendung neuer Techniken eröffnete ihnen ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten, die für ihre innovativen Entwürfe nach dem Krieg von grundlegender Bedeutung waren. Mit topaktuellen Materialien wie Sperrholz und Plastik bauten Charles und Ray Eames u.a. erschwingliche, funktionale Möbel mit skulpturaler Ästhetik und leisteten damit einen bedeutenden Beitrag zum modernen Möbeldesign und zur modernen Architektur.

1949 errichteten sie im Rahmen des Case Study Houses-Programms der Zeitschrift Arts & Architecture ihr berühmtes Haus in Pacific Palisades in Los Angeles. Ab Mitte der 1950er-Jahre arbeiteten beide auch als Fotografen und Filmemacher.

Werke von Charles & Ray Eames in der Ausstellung