Ben Enwonwu

  • Geboren 1917 in Onitsha, Nigeria
  • Gestorben 1994 in Lagos, Nigeria

Ben Enwonwu besuchte von 1934 bis 1939 die Government Colleges in Ibadan und Umuahia. Von 1941 bis 1944 unterrichtete er am Edo College in Benin-Stadt und absolvierte eine Ausbildung bei der Gilde der Bronzegießer. Im selben Jahr erhielt er aufgrund seines künstlerischen Erfolgs ein Auslandsstipendium und ließ sich in London nieder, wo er 1947 an der Slade School sein Kunstdiplom und 1948 am University College seinen Master in Anthropologie machte.

Seine figurativen Gemälde, Holz- und Bronzeskulpturen, mit denen er großen Erfolg hatte, repräsentierten einen modernen afrikanischen Stil, der traditionelle Elemente enthielt und zugleich Enwonwus klassische westliche Ausbildung erkennen ließ. 1946 nahm Enwonwu an der Exposition Internationale d’Art Moderne im Musée d’Art Moderne in Paris teil. 1954 wurde er als jüngstes Mitglied in den Order of the British Empire aufgenommen. Von 1968 bis 1971 war er Kulturreferent der nigerianischen Regierung. 1971 wurde er als erster Kunstprofessor Nigerias an die Obafemi Awolowo University in Ife-Ife berufen (Emeritierung 1975). Im selben Jahr war er „Visiting Artist“ an der Howard University in Washington, D. C.

Werke von Ben Enwonwu in der Ausstellung